1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

fragwürdiger Sprachgebrauch

Dieses Thema im Forum "Sprache" wurde erstellt von medusa, 18. Januar 2012.

  1. medusa

    medusa Guest

    Werbung:


    ich bin ja noch nicht so lange hier im forum dabei und lese mich deshalb immer noch durch viele beiträge.....

    dabei fiel mir auf, dass ein mitforist in einem beitrag über seinen grossvater erzählte, und dabei den begriff "Halbjude" in bezug auf ihn verwandte.

    das brachte mich zum nachdenken, wie sehr unsere sprache auch heute noch von begriffen aus einer sehr dunklen zeit geprägt ist und wie selbstverständlich wir diese auch weiterhin benutzen......

    ich habe noch nie von einem "Halbkatholiken", "Halbprotestanten" oder "Halbbuddhisten" etc. gehört.

    soweit mir bekannt ist, richtet sich in einer gemischten beziehungen mit einer person jüdischen glaubens, die religion der kinder nach dem glauben der mutter -

    ist der vater jude und z.b. die mutter christin dann wären die kinder nach den offiziellen jüdischen regeln, christen.....(oft wird versucht die mutter zum übertritt zu bewegen - aber das steht ja auf einem anderen blatt....)

    eines sind die kinder sicherlich nicht - "Halbjuden"........

    nur mal so als einwurf und um zu zeigen, dass wir mit der sprache auch immer noch - wenn auch unbewusst - miese ideologien transportieren.......
     
  2. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    19.034
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    AW: fragwürdiger Sprachgebrauch

    hm, noja, Idio... Ideologien gründen wohl auch im persönlichen Grundwissen, bzw. der Bewertung des Einzel-nen ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2012
  3. medusa

    medusa Guest

    AW: fragwürdiger Sprachgebrauch

    und wo finde ich die definition von "Halbjude" - .....das wort steht zwar nicht in deinem link, aber die herkunft des wortes kann man durchaus in deinem link finden.....

    es gibt israelis, die keine juden sind sondern araber und moslemischen glaubens und es gibt z.b. auch christen, die israelische staatsbürger sind ....

    anderseits gibt es deutsche, die jüdischen glaubens sind und es leid sind, für die politik des staates israel verantwortlich gemacht zu werden.....
     
  4. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    19.034
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    AW: fragwürdiger Sprachgebrauch

    Noja, manche machen bereits Wort-klau-berei, zu ihrem Glauben - mir is des zu bled.
    Theorien und Verallgemein-heiten sind für friedliches Zusammenleben eh ka Basis.

    Mglw. Zeitvertreib-Schwofel für Unter-Belebte? :tuscheln: :dontknow:

    PS: http://de.wikipedia.org/wiki/Semiten
     
  5. rotegraefin

    rotegraefin New Member

    Registriert seit:
    28. März 2009
    Beiträge:
    8.415
    Ort:
    NRW
    AW: fragwürdiger Sprachgebrauch

    Ein ganz wichtiges Thema und vor allen Dingen womit identifiziert sich der Mensch der so benannt wird?

    Ich glaube mit dem Hauptdarsteller aus diesem Stück kann ich mich am meisten identifizieren. Er hatte auch keine Chance gegen die Verlogenheit von seinem Vater und den Vorurteilen den er in seiner Umgebung begegnete.

    :geschenk:
    rg​
     
  6. Senator74

    Senator74 Active Member

    Registriert seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    512
    Werbung:


    AW: fragwürdiger Sprachgebrauch

    Jedenfalls ist der Begriff Merkmal großer Respektlosigkeit!!
     
  7. medusa

    medusa Guest

    AW: fragwürdiger Sprachgebrauch

    @ hylozoik

    ich finde das fairtrade-logo neben deinem nick sehr schön

    fair gehandelte produkte sind allemal würdevoller für die erzeuger als ausbeuterische preise für deren arbeit zu zahlen und sie dann evtl. mit entwicklungshilfe zu unterstützen….

    fairness ist immer gut……

    und - falls dich mein „sprachmüll“ belästigt, dann kannst du ihn doch einfach damit :wc1: hinunterspülen…..
     
  8. rotegraefin

    rotegraefin New Member

    Registriert seit:
    28. März 2009
    Beiträge:
    8.415
    Ort:
    NRW
    AW: fragwürdiger Sprachgebrauch

    Jetzt bin ich aber mal wieder tief beeindruckt! So hat das Sprichwort immer noch Gültigkeit
    "Ein Mann ein Wort!
    Eine Frau ein Wörterbuch!"
    Hast auch was dazu zu sagen, wie mit einer solchen Gedankenlosen Respektlosigkeit umgegangen werden kann?
    Oder was hast Du Dir bei einer solchen Respektlosigkeit gedacht, Deine PN vom 10.11.2011, 09:36 an mich? :dontknow:
    :danke: mir ist immer :spei1: noch schlecht
    rg​

     
  9. Heureka

    Heureka Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    653
    AW: fragwürdiger Sprachgebrauch

    "Ziesemänner" bieten eben gerne ihre Couch an.:rollen:
     
  10. oberhaenslir

    oberhaenslir Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    250
    Fragwürdiger Sprachgebrauch: Der gilt für dich.

    "Dabei fiel mir auf, dass ein 'Mitforist' in einem Beitrag über seinen Grossvater in Bezug auf ihn den Begriff 'Halbjude' verwendete."

    Oder:

    "Dabei fiel mir auf, dass ein 'Mitforist' in einem Beitrag über seinen Grossvater in Bezug auf diesen den Begriff 'Halbjude' verwendete."

    (Und was soll diese Kleinschreiberei in einem Sprachforum?)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden